London: Die Top-Sehenswürdigkeiten

Unsere Must-Sees in Londons schönsten Vierteln!
© Hachette Tourisme
| Weitere Reiseführer
London ist eine der modernsten Hauptstädte Europas und bietet eine vielseitige Architektur und unterschiedlichste Stilrichtungen. So hat jedes Stadtviertel sein ganz eigenes Gesicht.


Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Entdecken See die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons bei einem Spaziergang entlang der Themse. Die South Bank-Route startet am Big Ben: Auf der anderen Seite der Brücke ist das Flussufer speziell für Fußgänger gedacht. London Eye, Charing Cross, Saint Paul's Cathedral oder Tate Modern …Von hier aus sind fast alle Londoner Sehenswürdigkeiten in Sichtweite. Und darüber hinaus können Sie bei einem sonnigen Spaziergang die Darbietungen zahlreicher Straßenkünstler bewundern.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten finden Sie in unserer Rubrik Bauwerke


Soho

Erleben Sie kulturelle Vielfalt in Soho, gleichzeitig Chinesenviertel, angesagtes Kultviertel und Viertel der berühmten Musicals … Viele Namen und noch viel mehr Facetten, das ist Soho! Schlendern Sie durch die Carnaby Street und stöbern Sie die neuesten Modetrends auf, besichtigen Sie das kleinste Chinesenviertel der Welt, wo Sie eine authentische Pekingente probieren oder typisch chinesische Artikel erstehen können ... oder besuchen Sie ein ausgeflipptes Musical in der Charing Cross Road: In Soho ist alles möglich!


Das British Museum

Das Britisch Museum steht für Kulturgeschichte pur: Viele Museen in Großbritannien kosten keinen Eintritt, so auch das British Museum (deutsch: Britische Museum): Hier können Sie den Stein von Rosetta sowie Mumien und Sarkophage besichtigen, die zu den eindrucksvollsten Werken des Museums zählen, aber auch den Kristallschädel oder aztekische Masken. Bei über 13 Millionen Ausstellungsstücken sollten Sie sich allerdings schon vor Ihrem Besuch überlegen, welche Abteilungen Sie sich ansehen möchten ...


Camden Town

Zu Besuch bei den Punks und den Gothics: Dieses verrückte und außergewöhnliche Viertel im Norden Londons ist bekannt für seine Märkte und Straßenstände mit einer Vielzahl ausgefallener Kleidung und Accessoires.

 

Geheimtipp: Verpassen Sie nicht die Proud Gallery, eine Bar mit Live-Konzerten, die sich im ehemaligen Pferdehospital (Horse Hospital) befindet. Der Clou: Hier sind die Tische in den ehemaligen Pferdeboxen untergebracht!

 


Der Hyde Park

Was früher das königliche Jagdrevier war und während des 2. Weltkriegs als riesiges Kartoffelfeld genutzt wurde, ist heute ein innerstädtischer, vor allem am Wochenende vielbesuchter Park und gilt als die grüne Lunge Londons.


Fußball spielen, Siesta halten, skaten … der Hyde Park bietet Platz für alles und jeden! Bei schönem Wetter kann man einen erholsamen Spaziergang am Serpentine-See entlang machen, der sich mitten im Hyde Park befindet.
 


Notting Hil

Notting Hill in zwei Worten: schick und angesagt! Auf dem Portobello-Markt - ein Muss! - finden Sie ausgefallene Antiquitäten und Modekreationen. Achtung, hier kann es sehr voll werden ... und es gibt auch noch vieles andere mehr zu besichtigen! Ruhe finden Sie im  Kensington Park Gardens, mit seinen Grünanlagen, die nur den Anwohnern zugänglich sind.

 

Geheimtipp: Auf der anderen Seite der Portobello Road können Sie die originellen Boutiquen von Chepstow Villas durchstöbern und so das „echte“ Notting Hill kennenlernen!